Lebensraum
Kavernenanlage Etzel

Blog-Archiv

Im Zuge des Neubaus einer Gasbetriebsanlage am Standort Etzel wurde in 2010 im Nordfeld nahe der B436 eine rund vier Hektar große Ackerfläche als Baucamp und Rohrlager genutzt. Zum Ende des Jahres 2018 wurde die Rohrlagerfläche nun planmäßig zurück gebaut, rekultiviert und zur landwirtschaftlichen Nutzung zur Verfügung gestellt.

- Gut Ding will Weile haben!

In diesem Beitrag wollen wir Ihnen die Aronia vorstellen, die heute den Außenbereich der Infobox mit etwa zehn ausgewachsenen Sträuchern schmückt.


Die Kavernenanlage Etzel wird schon seit mehreren Jahren von Austernfischern als Revier und „Kinderstube“ genutzt. 2018 konnten gleich zwei Austernfischerpärchen beobachtet werden, die auf den Kiesflächen der Flachdächer verschiedener Betriebsgebäude von STORAG ETZEL gebrütet haben.

Während der Zugvogeltage rund um das Wattenmeer sind gerade im Bereich des Nordfeldes der Kavernenanlage Etzel sowie entlang des angrenzenden Etzeler Kleiweges zahlreiche Wild- und Greifvögel zu beobachten.


Im Sommer 2017 fand in der Region erstmalig die Gewässerwoche „Die Jade verbindet!" statt. Zahlreiche Aktionen von Wettbewerben über Exkursionen und einer Fachkonferenz bis hin zu spielerischen Aktivitäten wurden geboten.

STORAG ETZEL hat vor einiger Zeit der örtlichen Jägerschaft eine Fläche zur Verfügung gestellt, damit ein Wildacker geschaffen werden kann. Die Vorgeschichte können Sie hier lesen.


Mit der Installation einer Infotafel auf dem Dorfplatz in Hohejohlst, einem Ortsteil von Etzel, fand die Dorferneuerung in 2011 ihren endgültigen Abschluss.

Etzel als Kinderstube für Austernfischer

Friedeburg-Etzel
Fütterung des Nachwuchses

Die Kavernenanlage Etzel wird schon seit mehreren Jahren von Austernfischern als Revier und „Kinderstube“ genutzt. Nach dem nachgewiesenen Bruterfolg von zwei Austernfischerpärchen auf den Kiesflächen der Flachdächer verschiedener Betriebsgebäude von STORAG ETZEL wurde zudem in 2018 ein weiteres Gelege an einem Verteilerplatz im Nordfeld entdeckt.


"Rundum sehenswert"

Friedeburg-Etzel
Eine der beiden Infosäulen mit Standort vor der Friedeburger Touristinfo; hier ist für Radfahrer auch nützliches Werkzeug vorhanden

Die Kavernenanlage hat auch touristisches Potenzial! Seit 2017 sind zentral in Friedeburg an der Touristinfo und an der Paddel- und Pedalstation im Friedeburger Bereich des Ems-Jade-Kanals zwei Info-Drehscheiben für Radfahrgäste entstanden.

Im Nord- und Südfeld wurden von STORAG ETZEL mehrere größere Regenrückhaltebecken als Regenwasserspeicher (Puffer) und ökologisches Ausgleichselement eingerichtet.


Wallhecken im Südfeld

Friedeburg-Etzel
Wallhecken im Bereich Etzel/Marx

Die im Westen der Kavernenanlage liegenden Wallheckengebiete erstrecken sich vom Benstreeker Moor aus Richtung Süden um Marx herum bis an die Etzeler Marsch.

Was Sie vielleicht noch nicht wussten: Der Standort Etzel ist seit Jahren Teil eines informativen Fahrradweges in der Region.


Vielfältige Brut- und Gastvogelwelt

Friedeburg-Etzel
Eine Ente zieht ihre Bahn auf einem Regenrückhaltebecken der STORAG ETZEL

Kulturlandschaft

Naturräumlich zählt der gesamte Bereich nördlich und östlich von Etzel zur Region Watten und Marschen“.

Stichwort Kavernenanlage

Friedeburg-Etzel
Die Kavernenanlage Etzel

Die Kavernenanlage Etzel wird durch die Bundesstraße B436 in ein Süd- und ein Nordfeld unterteilt. Im Südfeld sind die obertägigen Betriebsanlagen konzentriert (Betriebsplatz STORAG ETZEL, Betriebsanlagen der Gaskavernenmieter).