Friedeburg-Etzel

Etzel als Kinderstube für Austernfischer

Die Kavernenanlage Etzel wird schon seit mehreren Jahren von Austernfischern als Revier und „Kinderstube“ genutzt. Nach dem nachgewiesenen Bruterfolg von zwei Austernfischerpärchen auf den Kiesflächen der Flachdächer verschiedener Betriebsgebäude von STORAG ETZEL wurde zudem in 2018 ein weiteres Gelege an einem Verteilerplatz im Nordfeld entdeckt.

Fütterung des Nachwuchses

Ein aufmerksamer Mitarbeiter von STORAG ETZEL bemerkte bei Arbeiten auf dem Verteilerplatz das Bodennest mit drei Eiern auf einer geschotterten Fläche im rückwärtigen Bereich. Beide Austernfischer-Eltern schützten im Juni das Nest. Scheinbar bietet die umzäunte Fläche einen Schutz vor Fressfeinden, die Schotterflächen vor Ort bieten sowohl dem Gelege als auch den späteren Küken eine gute Tarnung. Die zumeist durch Mähen kurz gehaltenen Flächen geben einerseits einen guten Überblick, andrerseits ein auskömmliches Nahrungsangebot für die Wildvögel, die auch „Halligstörche“ genannt werden.

 

Gymnastik auf der Dachkante der Messwarte
Küken findet Schutz unter einer Belüftungshaube

Weitere Artikel lesen

Wildtierrettung Horsten: Erste Kitze konnten vor dem Mähtod bewahrt werden

Friedeburg-Etzel
Ein gefundenes Rehkitz

Mitte Mai war es endlich soweit, der erste Einsatz für die Wildtierretter in Horsten. Allerdings, wie immer man es auch sehen mag, es wurden keine Kitze gefunden, was grundsätzlich gut ist.

Winterliche Impressionen einer Befahrung im Kavernenfeld Etzel und umzu

Friedeburg-Etzel
Die Infobox in Etzel als Start- und Endpunkt der heutigen Befahrung

Gerade das nun in den letzten Tagen einsetzende Tauwetter mit Eisregen und Schmuddelwetter ist Grund genug, die winterlichen Frost- und Schneelandschaften der letzten Wochen im Kavernenfeld und dessen Umfeld zu dokumentieren.

Selbstversuch: Mit dem Fahrrad frühmorgens zur Arbeit bei STORAG ETZEL durch das beschauliche Etzeler Umland

Friedeburg-Etzel
Das erste Foto des Tages: Nach Überqueren des Ems-Jade-Kanals über die sehenswerte Hoheescher Brücke geht es den nebeligen Deichweg von Hoheesche in Richtung Brücke Abickhafe entlang.

Ein Mitarbeiter der STORAG ETZEL erklärte sich bereit, die frühmorgendliche Fahrt zur Arbeit mal wieder vorbildlich per Fahrrad von seinem Wohnsitz im nahegelegenen Friedeburg-Reepsholt zu bestreiten.