Friedeburg-Etzel

Herbstliche Impressionen im Kavernenfeld Etzel

Nach der Sommerpause werden wir Sie an dieser Stelle wieder regelmäßig mit frischen Informationen zu und Einblicken in den „Lebensraum Kavernenanlage“ versorgen.

Neugierige Jungkühe


Starten wollen wir mit herbstlichen Impressionen im Kavernenfeld Etzel nach dem ersten Nachtfrost in der letzten Woche. Die nachfolgenden Bilder zeigen schon die sich anbahnende winterliche Ruhephase in der Natur und Kulturlandschaft Etzels.

 

Blick auf Weideland mit Kühen und vereinzelten Greifvögeln in Nachbarschaft eines Kavernenverteilerplatzes; im Hintergrund sind Windräder im Sander Gemeindegebiet und der Schornstein eines Kraftwerks in Wilhelmshaven zu sehen
Versteckte Stockente auf einem Regenrückhaltebecken
Im Herbst sind in der Region sind allerlei Zugvögel zu bestaunen (hier: Graugänse)
Tiefstehende Sonne über Etzeler Weideland an einem trockenen Morgen
Der Kalbsschloot
Der Etzeler Kalbschloot ist bereit für nasse Tage; die über den Sommer zugewachsene Böschung wurde gemäht
Das Etzeler Hinterland im Morgenlicht
Rauhreif auf dem Tisch einer Sitzgruppe für Spaziergänger im Nordfeld der Kavernenanlage
Eine Gruppe Kiebitze im Nordfeld; über die Vogelart gibt es bald eine eigene Meldung
Greifvogel (Bussard) und Krähen im Nordfeld

Weitere Artikel lesen

Wildtierrettung Horsten: Erste Kitze konnten vor dem Mähtod bewahrt werden

Friedeburg-Etzel
Ein gefundenes Rehkitz

Mitte Mai war es endlich soweit, der erste Einsatz für die Wildtierretter in Horsten. Allerdings, wie immer man es auch sehen mag, es wurden keine Kitze gefunden, was grundsätzlich gut ist.

Winterliche Impressionen einer Befahrung im Kavernenfeld Etzel und umzu

Friedeburg-Etzel
Die Infobox in Etzel als Start- und Endpunkt der heutigen Befahrung

Gerade das nun in den letzten Tagen einsetzende Tauwetter mit Eisregen und Schmuddelwetter ist Grund genug, die winterlichen Frost- und Schneelandschaften der letzten Wochen im Kavernenfeld und dessen Umfeld zu dokumentieren.

Selbstversuch: Mit dem Fahrrad frühmorgens zur Arbeit bei STORAG ETZEL durch das beschauliche Etzeler Umland

Friedeburg-Etzel
Das erste Foto des Tages: Nach Überqueren des Ems-Jade-Kanals über die sehenswerte Hoheescher Brücke geht es den nebeligen Deichweg von Hoheesche in Richtung Brücke Abickhafe entlang.

Ein Mitarbeiter der STORAG ETZEL erklärte sich bereit, die frühmorgendliche Fahrt zur Arbeit mal wieder vorbildlich per Fahrrad von seinem Wohnsitz im nahegelegenen Friedeburg-Reepsholt zu bestreiten.