Friedeburg-Etzel

Ein Sommertag in Etzel

Pünktlich zum kalendarischen Sommeranfang am 20. Juni 2020 zeigt sich heute das Wetter in Etzel und Umzu von der besten Seite.

Aufgelockerte Wolkenfeld ziehen in Sichtrichtung Moormaaten und der Ortschaft Horsten I


Satter Sonnenschein bei über 20 Grad Temperatur (gefühlt 25 Grad) bei leichtem Wind aus Nordwest, so lässt es sich hier aushalten. Aufgelockerte Wolkenfeld ziehen über die blühende Landschaft im Südfeld. 

Weniger blühend, aber trotzdem mit ländlichem Charme stellen sich die Flächen im Nordfeld dar.  Hier ist vor allem landwirtschaftlich bewirtschaftetes Gras- und Weideland anzutreffen. Einzelne Flächen werden auch für den Maisanbau genutzt.
 

Aufgelockerte Wolkenfeld ziehen in Sichtrichtung Moormaaten und der Ortschaft Horsten II
Bülhpflanzen im Südfeld. Im Hintergrund Pflanzungen auf Ausgleichsflächen
Nahaufnahme I
Nahaufnahme II
Ansicht aus dem Nordfeld: Hier wurde gerade abgemäht, womöglich handelt es sich schon um die 2. Mahd. Das Gras wird zu Heu getrocknet, um im Winter als Futter für die heimischen Kühe zu dienen
Weiter Blick im Nordfeld in Richtung Schortens
Der auf einzelnen Flächen im Nordfeld angebaute Mais steht gut

Weitere Artikel lesen

Winterliche Impressionen einer Befahrung im Kavernenfeld Etzel und umzu

Friedeburg-Etzel
Die Infobox in Etzel als Start- und Endpunkt der heutigen Befahrung

Gerade das nun in den letzten Tagen einsetzende Tauwetter mit Eisregen und Schmuddelwetter ist Grund genug, die winterlichen Frost- und Schneelandschaften der letzten Wochen im Kavernenfeld und dessen Umfeld zu dokumentieren.

Selbstversuch: Mit dem Fahrrad frühmorgens zur Arbeit bei STORAG ETZEL durch das beschauliche Etzeler Umland

Friedeburg-Etzel
Das erste Foto des Tages: Nach Überqueren des Ems-Jade-Kanals über die sehenswerte Hoheescher Brücke geht es den nebeligen Deichweg von Hoheesche in Richtung Brücke Abickhafe entlang.

Ein Mitarbeiter der STORAG ETZEL erklärte sich bereit, die frühmorgendliche Fahrt zur Arbeit mal wieder vorbildlich per Fahrrad von seinem Wohnsitz im nahegelegenen Friedeburg-Reepsholt zu bestreiten.

Natürliche Unkrautbekämpfung bei der Kavernenanlage Etzel

Friedeburg-Etzel
Befallende Jakobskreuzkraut-Pflanze

Das Umweltmanagement bei STORAG ETZEL unternimmt seit Jahren zusammen mit dem Bereich Liegenschaften diverse Anstrengungen, um die Ausbreitung der giftigen Jakobs-Kreuzkraut-Pflanze auf den unternehmenseigenen Eigentumsflächen zu verhindern und die Pflanze möglichst zurückzudrängen.