Lebensraum
Kavernenanlage Etzel

Energiesicherheit


Weidehaltung

Kulturlandschaft


Biotope


Ausgleichsmaßnahmen

Temporäre Betriebsfläche wurde wieder zu Ackerland

Friedeburg-Etzel
Luftbild des temporär als Rohrlagerfläche genutzten Geländes mit 4 Hektar

Luftbild des temporär als Rohrlagerfläche genutzten Geländes mit 4 Hektar

Im Zuge des Neubaus einer Gasbetriebsanlage am Standort Etzel wurde in 2010 im Nordfeld nahe der B436 eine rund vier Hektar große Ackerfläche als Baucamp und Rohrlager genutzt. Zum Ende des Jahres 2018 wurde die Rohrlagerfläche nun planmäßig zurück gebaut, rekultiviert und zur landwirtschaftlichen Nutzung zur Verfügung gestellt.

Dazu wurde der eingebaute Schotter und Sand entnommen und auf anderen Baustellen wieder verwendet. Schon zum Ende des Jahres will der Landwirt Wintergerste einsäen.  

Luftbild des temporär als Rohrlagerfläche genutzten Geländes mit 4 Hektar
Luftbild des temporär als Rohrlagerfläche genutzten Geländes mit 4 Hektar
Der eingebaute Schotter der Rohrlagefläche wurde abgetragen
Der eingebaute Schotter der Rohrlagefläche wurde abgetragen
Der entnommene Schotter wird aufgehäuft, abtransportiert und wiederverwendet
Der entnommene Schotter wird aufgehäuft, abtransportiert und wiederverwendet
Mutterboden aus dem Erdwall wird wieder eingebaut. Der Erdwall verschwindet wieder
Mutterboden aus dem Erdwall wird wieder eingebaut. Der Erdwall verschwindet wieder
Der Oberboden wird eingeebnet
Der Oberboden wird eingeebnet
Die Deckschicht des Mutterbodens beträgt ca. 50 cm
Die Deckschicht des Mutterbodens beträgt ca. 50 cm
Die asphaltierte Zufahrtsstraße wird zurückgebaut, der Asphalt fachgerecht entsorgt
Die asphaltierte Zufahrtsstraße wird zurückgebaut, der Asphalt fachgerecht entsorgt
Restarbeiten am westlichen Ende der Fläche
Restarbeiten am westlichen Ende der Fläche
Die landwirtschaftliche Fläche ist auf gleicher Höhe mit der Nachbarfläche
Die landwirtschaftliche Fläche ist auf gleicher Höhe mit der Nachbarfläche