Friedeburg-Etzel

Temporäre Betriebsfläche wurde wieder zu Ackerland

Im Zuge des Neubaus einer Gasbetriebsanlage am Standort Etzel wurde in 2010 im Nordfeld nahe der B436 eine rund vier Hektar große Ackerfläche als Baucamp und Rohrlager genutzt. Zum Ende des Jahres 2018 wurde die Rohrlagerfläche nun planmäßig zurück gebaut, rekultiviert und zur landwirtschaftlichen Nutzung zur Verfügung gestellt.

Der eingebaute Schotter der Rohrlagefläche wurde abgetragen

Dazu wurde der eingebaute Schotter und Sand entnommen und auf anderen Baustellen wieder verwendet. Schon zum Ende des Jahres will der Landwirt Wintergerste einsäen.  

Der entnommene Schotter wird aufgehäuft, abtransportiert und wiederverwendet
Mutterboden aus dem Erdwall wird wieder eingebaut. Der Erdwall verschwindet wieder
Der Oberboden wird eingeebnet
Die Deckschicht des Mutterbodens beträgt ca. 50 cm
Die asphaltierte Zufahrtsstraße wird zurückgebaut, der Asphalt fachgerecht entsorgt
Restarbeiten am westlichen Ende der Fläche
Die landwirtschaftliche Fläche ist auf gleicher Höhe mit der Nachbarfläche
Das Ackerland seit Anfang Dezember 2018 wieder hergestellt

Weitere Artikel lesen

Wildtierrettung Horsten: Erste Kitze konnten vor dem Mähtod bewahrt werden

Friedeburg-Etzel
Ein gefundenes Rehkitz

Mitte Mai war es endlich soweit, der erste Einsatz für die Wildtierretter in Horsten. Allerdings, wie immer man es auch sehen mag, es wurden keine Kitze gefunden, was grundsätzlich gut ist.

Winterliche Impressionen einer Befahrung im Kavernenfeld Etzel und umzu

Friedeburg-Etzel
Die Infobox in Etzel als Start- und Endpunkt der heutigen Befahrung

Gerade das nun in den letzten Tagen einsetzende Tauwetter mit Eisregen und Schmuddelwetter ist Grund genug, die winterlichen Frost- und Schneelandschaften der letzten Wochen im Kavernenfeld und dessen Umfeld zu dokumentieren.

Selbstversuch: Mit dem Fahrrad frühmorgens zur Arbeit bei STORAG ETZEL durch das beschauliche Etzeler Umland

Friedeburg-Etzel
Das erste Foto des Tages: Nach Überqueren des Ems-Jade-Kanals über die sehenswerte Hoheescher Brücke geht es den nebeligen Deichweg von Hoheesche in Richtung Brücke Abickhafe entlang.

Ein Mitarbeiter der STORAG ETZEL erklärte sich bereit, die frühmorgendliche Fahrt zur Arbeit mal wieder vorbildlich per Fahrrad von seinem Wohnsitz im nahegelegenen Friedeburg-Reepsholt zu bestreiten.